Archiv

(Überblick über die vergangenen Termine/Veranstaltungen der Bibliotheksgesellschaft)

 

*15. April 2018

"Every grain of sand" – Poesie und Musik von Bob Dylan

Ort: Stadtbibliothek Cuxhaven: Vortragssaal – Zeit: 11:00 Uhr (Matinée)

 

Der amerikanische Songwriter Bob Dylan erhielt 2016 den Nobelpreis für Literatur. Dies wurde in der Presse sehr kontrovers diskutiert, da er allgemein eben als Musiker berühmt war, aber man sich eher selten mit den Texten, die mit seiner Musik verbunden waren und sind, beschäftigt hat. Wir wollen uns sowohl mit der poetischen Qualität seiner Texte auseinandersetzen als auch mit der Verbindung von Text und Musik, die ja zusammengehören und eigentlich nur so verständlich sind. Zu diesem Zweck werden die Cuxhavener Musiker Jan Richert (Gitarre, Gesang), Birgit Berends (Flöte/n) und Stefan Kirchhoff (Gesang, Bass, Gitarre) ausgewählte Songs vorstellen, während Ralph-Johannes Lilie über die Person Bob Dylan und die literarischen Aspekte seines Schaffens informieren wird. Die einzelnen Stücke werden in englischer Sprache vorgetragen, aber jeweils von einer deutschen Übersetzung begleitet, so daß jeder den Texten problemlos folgen kann.

 

* 21. März 2018

"Wat? Noch mehr von Büchern?"

Ort: Restaurant "Wal", Am Schleusenpriel 30 – Zeit: 18:00 Uhr

 Allgemeiner "Klönschnack" (2017 noch: "Stammtisch"): Informelles und zwangloses Treffen von Mitgliedern und allen an "Literatur und umzu" Interessierten. Wollen Sie über Literatur, Autoren oder auch nur über das Cuxhavener "Schietwetter" plaudern, dann sind Sie hier richtig!

 

31. Januar 2018

Lesung von Robert Menasse (Gewinner des deutschen Buchpreises 2017)

Ort: Schloss Ritzebüttel – Zeit: 19.30 Uhr

Eintritt: 10 €, für Mitglieder der BG-Cuxhaven 5 €. VK Kulturinformation/Theaterkasse

Robert Menasse erhielt 2017 den Deutschen Buchpreis für seinen Roman „Die Hauptstadt“. Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse wurde der mit 25.000 € dotierte Preis der Stiftung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels überreicht. Auszüge der Jurybegründung: Das Humane ist immer erstrebenswert, niemals zuverlässig gegeben: Dass dies auch auf die Europäische Union zutrifft, das zeigt Robert Menasse mit seinem Roman Die Hauptstadt auf eindringliche Weise. Dramaturgisch gekonnt gräbt er leichthändig in den Tiefenschichten jener Welt, die wir die unsere nennen... In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen. Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an – die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte, das für Unruhe in den EU-Institutionen sorgt. 

David de Vriend dämmert in einem Altenheim gegenüber dem Brüsseler Friedhof seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte. Nun soll er bezeugen, was er im Begriff ist zu vergessen. Auch Kommissar Brunfaut steht vor einer schwierigen Aufgabe. Er muss aus politischen Gründen einen Mordfall auf sich beruhen lassen; zu den Akten legen wäre zu viel gesagt, denn die sind unauffindbar. Und Alois Erhart, Emeritus der Volkswirtschaft, soll in einem Think-Tank der Kommission vor den Denkbeauftragten aller Länder Worte sprechen, die seine letzten sein könnten.

In seinem neuen Roman spannt Robert Menasse einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie und großen Gefühlen. Und was macht Brüssel? Es sucht einen Namen – für das Schwein, das durch die Straßen läuft. Und David de Vriend bekommt ein Begräbnis, das stillschweigend zum Begräbnis einer ganzen Epoche wird: der Epoche der Scham.

 

Robert Menasse wurde 1954 in Wien geboren und ist auch dort aufgewachsen. Er studierte Germanistik, Philosophie sowie Politikwissenschaft in Wien, Salzburg und Messina und promovierte im Jahr 1980 mit einer Arbeit über den »Typus des Außenseiters im Literaturbetrieb«. Menasse lehrte anschließend sechs Jahre - zunächst als Lektor für österreichische Literatur, dann als Gastdozent am Institut für Literaturtheorie - an der Universität São Paulo. Dort hielt er vor allem Lehrveranstaltungen über philosophische und ästhetische Theorien, u. a. über: Hegel, Lukács, Benjamin und Adorno. Seit seiner Rückkehr aus Brasilien 1988 lebt Robert Menasse als Literat und kulturkritischer Essayist hauptsächlich in Wien. (Text Suhrkamp Vlg.)

 

* 15. Dezember 2017

Führung von Frau Monika Höhne durch ihre Galerie "Alte Wache"

Ort: Galerie "Alte Wache", Schlossgarten 2a – Zeit: 15.00

Die Galeristin Frau Monika Höhne, die in der Stadtbibliothek zur Zeit die Ausstellung "Carsten Niebuhrs arabische Reise" zeigt, wird in Zusammenhang mit der Ausstellung interessierte Mitglieder der Bibliotheksgesellschaft durch die Galerie "Alte  Wache" führen. Anschließend möglich ist auch ein gemeinsamer Spaziergang über den Weihnachtsmarkt am Schloss, der bei einem gemeinsamen Punsch, Glühwein, Kaffee oder was auch immer enden könnte.

 

* 7. November 2017

"Von Rattenschwänzen und 'wälscher Tücke'"Der Kaufmann Otto Reye in Cuxhaven und am Mittelmeer

Ort: Stadtbücherei Cuxhaven (Saal) — Zeit: 18.30

Otto Reye wurde 1840 in Cuxhaven geboren und arbeitete als Tuch­kaufmann in Hamburg, ehe er ca. 1880 nach Cuxhaven zu­rück­­kehrte und bis zu seinem Tod 1916 bei seinem Schwager Otto An­dreas Benöhr und seiner Schwester Antonie auf dem Hof Arn­hausen in Groden, also an der Grenze zum Land Hadeln, lebte. Er war dort für den Gemüsegarten zu­ständig, unternahm aber auch wei­te Rei­sen, die ihn bis nach Ma­rokko, Sizilien und sogar nach Istan­­bul führten. Seine ausführlichen und amüsanten Aufzeich­nun­­gen werfen Schlaglichter auf die wirt­schaft­liche und gesell­schaft­liche Situation im Cuxhaven der Kaiserzeit und ebenso auf die Sicht ei­nes "frühen Touristen" in den "wälschen" Ländern am Mittelmeer.

 Ralph-Johannes Lilie liest aus diesen Aufzeichnungen und kom­­men­­tiert sie im Hinblick auf die damaligen Verhältnisse in "Cux­haven und umzu".

Eintritt frei. Im Anschluss ist Gelegenheit für Gespräche und einen kleinen Umtrunk.

Frauenlesenacht mit Rose Gerdts-Schiffler am Freitag, den 20. Oktober um 20 Uhr, 

 

Frauenlesenacht mit Rose Gerdts-Schiffler am Freitag, den 20. Oktober um 20 Uhr, 

* Freitag, 20. Oktober – Uhrzeit: 20.00 Uhr – Ort: Stadtbibliothek Cuxhaven

Frauenlesenacht mit Rose Gerdts-Schiffler

 

Frauenlesenacht mit Rose Gerdts-Schiffler am Freitag, den 20. Oktober um 20 UhrFrauenlesenacht mit Rose Gerdts-Schiffler am Freitag, den 20. Oktober um 20 Uhr

"Frauenlesenacht" in der Stadtbibliothek.

Die bekannte Krimiautorin Rose Gerdts-Schiffler liest aus ihren Büchern. Dazu gibt es Büchertipps von der Thalia-Buchhandlung, und zugleich ist auch für Verpflegung gesorgt.

 

Mittwoch, 13. September 2017 – Uhrzeit 19.00 – Ort: Fort Kugelbake

"Literaturfestival Niedersachsen" in Cuxhaven.

Veranstaltung im Rahmen des Literaturfestes Niedersachsen (Thema: "Raum", 7.–24. September 2017), das von der VGH-Stiftung an verschiedenen Orten in Niedersachsen durchgeführt wird. In Cuxhaven ist die Bibliotheksgesellschaft Cuxhaven zusammen mit der Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH Mitveranstalterin. Im Fort Kugelbake soll am 13. September eine Lesung zum Thema "Geschlossene Räume" stattfinden. Die Schauspieler Mathias Herrmann und Katharina Spiering lesen eine Textcollage von Heiko Postma.

 

Zu näheren Informationen s. unter www.literaturfest-niedersachsen.de

 

* Donnerstag, 7. September – Uhrzeit: 18.00 – 20.00 – Ort: Stadtbibliothek Cuxhaven

"Aktion hoch zwei". Lesung und Vortrag mit der Thriller-Autorin und Flüchtlingshelferin Kathrin Lange

„Seit dem Frühjahr 2015 habe ich Action hoch zwei“, sagt die Autorin Kathrin Lange. Seitdem arbeitet sie aktiv in der Flüchtlingshilfe. Gleichzeitig schreibt sie Thriller rund um einen muslimischen Berliner Sonderermittler namens Faris Iskander, die so spannend sind, dass sie vom Tag des Erscheinens an das Interesse von Film- und Fernsehmachern weckten. Mit „Ohne Ausweg“ hat Kathrin Lange nun ein Buch vorgelegt, das aktueller nicht sein könnte. Geht es darin doch um Terroranschläge – islamistisch motivierte und auch rechtsradikale. 

„Dieser Thriller ist nicht nur ungeheuer spannend, sondern auch beängstigend realistisch”, urteilen dementsprechend die Cuxhavener Nachrichten. 

In ihrem Vortrag gibt die Autorin Einblick in die Arbeit an dem Roman und in ihre Arbeit mit jungen Muslimen hauptsächlich aus Nordafrika. Im Anschluss an die Lesung und den Vortrag steht die Autorin für Fragen zur Verfügung.

 

(Diese Veranstaltung wird von der Bibliotheksgesellschaft Cuxhaven organisiert und findet statt im Rahmen der "Interkulturellen Woche Cuxhaven".) 

   

Sonnabend, 2. September

"Buttfest" auf dem Kämmererplatz

Die Bibliotheksgesellschaft wird gleichfalls wie früher auf dem Buttfest mit einem Bücherstand vertreten sein. Wir freuen uns auf Besucher und interessante Gespräche.

 

* Mittwoch, 9. August – Uhrzeit: 18.00 Uhr – Ort: Stadtbibliothek Cuxhaven

Mitgliedervollversammlung

Die Einladungen mit Tagesordnung und den nötigen Unterlagen sind an die Mitglieder verschickt worden. Im folgenden finden Sie die Tagesordnung. Den Entwurf für eine neue Satzung finden Sie auf der Unterseite "Über uns"/"Satzung". Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung finden Sie auf der Unterseite "Über uns"/"Protokoll Vollversammlung".

 

Vorläufige Tagesordnung:

1) Eröffnung und Begrüßung

2) Beschluss über die Tagesordnung

3) Genehmigung der Niederschrift der Mitgliederversammlung vom 24.5.2016 (siehe Anlage)

4) Bericht des Vorsitzenden

5) Kassenbericht

5a) Aussprache zur Finanzlage der Bibliotheksgesellschaft Cuxhaven (siehe Anlage)

6) Bericht der Kassenprüfer (Stand 9. 8. 2017)

7) Aussprache zu den Berichten

8) Entlastung des Vorstandes

9) Aussprache und Abstimmung über die neue Satzung: (siehe Anlage)

10) Vorstandswahlen

11) Anträge zur Förderung der Stadtbibliotheken Cuxhaven und Ottemdorf und der Kreisfahrbücherei

12) Verschiedenes

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung haben Sie bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit, sich mit dem Vorstand und den Bibliotheksmitarbeiter/lnnen auszutauschen und Wünsche und Anregungen zu übermitteln.

Wir bitten die Mitglieder – wenn möglich und sofern noch nicht geschehen – Ihre Emailadresse mitzuteilen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Günter Behrens

Bibliotheksgesellschaft Cuxhaven    

 

*1. August 2017– Zeit: 18.00 Uhr – Ort Stadtbibliothek Cuxhaven

Luther und „seine“ Reformation im Spiegel der Stadtbibliothek Cuxhaven

Luther und kein Ende? Bitte nicht noch ein Vortrag über Luthers Leben, Werk und seine Theologie im Jahr des 500. Reformations-Jubiläums! –  Klaus-Ulrich Ruge, vor seiner Verrentung langjähriger Diplom-Bibliothekar bei der Stadtbibliothek Cuxhaven und Gründungsmitglied der Cuxhavener Bibliotheksgesellschaft, möchte einen anderen Weg gehen. 

Bei der Vorbereitung zu einer Lutherausstellung in der Stadtbibliothek 1996, dem Jahr von Luthers 450. Todestag stellte er fest, dass es in der Stadtbibliothek sehr viel Material über Luther und die Reformation gibt (über 400 Einzelnachweise). Aus diesem reichen Fundus soll eine kleine Auswahl von Luther-Werkausgaben, Einzelschriften, Sachbuch- und Roman-Biographien vorgestellt werden; dazu Literatur zur historischen und theologischen Bedeutung der Reformation, zu Katharina von Bora und anderen Frauen der Reformation, zu Melanchton, Zwingli, Calvin und anderen bedeutenden Zeitgenossen Luthers – und das Alles nicht nur in klassischer Buchform, sondern auch Noten, CD’s und DVD’s aus dem Angebot unserer modernen Stadtbibliothek sollen gezeigt werden.

Dieser Medienvortrag findet statt im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe der Bibliotheksgesellschaft „Mitglieder lesen für Mitglieder“. – Natürlich ist auch jedes (noch nicht) Mitglied der Bibliotheksgesellschaft, jeder Interessierte zu dieser kostenlosen Veranstaltung herzlich eingeladen.

Herzlich Willkommen!

 (Klaus-Ulrich Ruge)

 

 

*Mittwoch, 5. Juli 2017 – Uhrzeit: 18.30 Uhr – Ort: Stadtbibliothek Otterndorf:

Vorstandssitzung

u. a. Fortsetzung der wegen Zeitüberschreitung abgebrochenen Vorstandssitzung vom 11. April. Die genaue Tagungsordnung wird noch verschickt werden.

 

*Donnerstag, 28. Juni 2017 – Uhrzeit: 18.30 Uhr – Ort: Gaststätte "Wal (Marina-Lounge)", Am Schleusenpriel 30, 27472 Cuxhaven

"Stammtisch" in der Gaststätte "Wal"

 

 Mitglieder und andere, die an der Zukunft der Bibliotheksgesellschaft Cuxhaven und an der Förderung von Literatur und literarischen Veranstaltungen allgemein interessiert sind und diese mitgestalten oder auch eigene Ideen dazu vorstellen möchten, treffen sich in einer informellen Gesprächsrunde. Grundsätzlich ist als Termin der erste Donnerstag im Monat vorgesehen. Da der "Wal" in der ersten Junihälfte geschlossen ist, findet der Stammtisch diesen Monat etwas später statt.

 

16.–19. Juni 2017

Fahrt mit dem CUXLINER nach Aarhus. Dort kann u. a. die sehr gerühmte Bibliothek von Aarhus besichtigt werden. Eine solche Fahrt war von der Bibliotheksgesellschaft geplant worden, kam aber aus verschiedenen Gründen nicht zustande. Hier gibt es für Interessierte eine gute Gelegenheit, diese Reise sozusagen privat bzw. zusammen mit anderen Mitgliedern der Bibliotheksgesellschaft doch zu unternehmen.

 

*Donnerstag, 4. Mai 2017 – Uhrzeit: 18.30 Uhr – Ort: Gaststätte "Wal (Marina-Lounge)", Am Schleusenpriel 30, 27472 Cuxhaven

Stammtisch in der Gaststätte "Wal"

 

*Dienstag, 2. Mai 2017 – Uhrzeit: 18 Uhr – Ort: Stadtbibliothek

Gespräch über "Buchdruck um 1500"

Herr Klaus Henseler redete über Johannes Gutenberg, Adolf von Nassau als Förderer der Reformation, über die Folgen der Plünderung von Mainz und über Probleme der Buchdrucker um 1500. Dazu kam eine gemeinsame „Gruppenarbeit“ der Teilnehmer über Initialen einer in Zürich gedruckten Bibel.

 

*11. April 2017 – Uhrzeit: 18 Uhr – Ort: Stadtbibliothek:

 Vorstandssitzung

 

*6. April 2017 – Uhrzeit: 18.30 Uhr – Ort: Gaststätte "Wal (Marina-Lounge)", Am Schleusenpriel 30, 27472 Cuxhaven

 

Stammtisch in der Gaststätte "Wal"

 *2. März 2017 – Uhrzeit: 18.30 Uhr – Ort: Gaststätte "Wal (Marina-Lounge)", Am Schleusenpriel 30, 27472 Cuxhaven

 

 *7. Februar 2017 – Uhrzeit: 18.00 Uhr – Ort: Stadtbibliothek:

"Literarischer Abend mit Günter Behrens" 

 Herr Günter Behrens wird die durch die Bibliotheksgesellschaft erworbenen "Rara" vorstellen, d. h. Bücher, die wir für äußerst lesens- oder anschauenswert halten, deren Anschaffung aber den "normalen" Etat der Bibliothek überstiegen hätte.

 

*11. Januar 2017 – Uhrzeit 18.00 Uhr – Ort: Stadtbibliothek

 Vorstandssitzung